Ersatzteile, Ersatzteillisten für Sachs-Produkte

Fichtel und Sachs
In der Präzisionswerkzeugindustrie im Schwarzwald verbrachte er seine Lehr- und Gehilfenzeit und nahm 1889 eine Stelle in Frankfurt bei der renommierten Uhrmacher-Werkzeugfabrik Lorch, Schmidt & Co. an. Mit dem Aufkommen der ersten Fahrräder in den achtziger Jahren entdeckte der überaus sportlich ambitionierte Sachs seine Liebe zu diesem Fortbewegungsmittel. Als Amateurfahrer und Mitglied des elitären Frankfurter „Velociped-Clubs“ feierte er glänzende Erfolge bei Rennen auf dem Hoch-, Drei- und Niederrad. Später fühlte er sich auch dem Automobilsport verbunden und fuhr einige Siegestrophäen nach Hause.
Karl Fichtel
Gemeinsam mit Karl Fichtel gründete Ernst Sachs im Jahre 1895 die „Schweinfurter Präcisions-Kugellager-Werke Fichtel & Sachs“, Ursprungsgesellschaft der heutigen ZF Sachs AG. Karl Fichtel – Partner mit kaufmännischem Geschick 1863 als Sohn eines Fabrikanten in Schweinfurt geboren, entschied sich für eine fundierte kaufmännische Ausbildung und war zehn Jahre im Ausland tätig. Als er Ernst Sachs kennen lernte, stellte sich rasch heraus, dass ihre Kenntnisse und Fähigkeiten sich aufs Beste ergänzten. Die im Jahr 1894 erfolgte Patentierung der Sachs’schen Erfindung war Anlass für die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens am 1. August 1895.
Ernst Sachs
Technischer Leiter war Ernst Sachs, die kaufmännische Leitung hatte Karl Fichtel inne, der auch das nötige Kapital eingebracht hatte. In einem einstöckigen Haus in der Schultesstraße auf dem Grundstück der Eltern Fichtels konnte eine kleine Werkstatt eingerichtet werden, in der zunächst zwei Gesellen und ein Lehrling beschäftigt wurden. Fichtel organisierte das junge Unternehmen auf eine für die damalige Zeit großzügige und gut durchdachte Weise. Sein marktorientiertes Engagement trug neben der Qualität der Produkte maßgeblich zu einem raschen Erfolg bei. Fichtel erhielt verschiedene Auszeichnungen der bayerischen Regierung und wurde 1909 zum Kommerzienrat ernannt. Am 8. September 1911 starb er unerwartet früh an den Folgen eines Nervenleidens.

News 2014:

Erfolgreiches EU-Forschungsprojekt: MotorBrain erhöht Reichweite und Sicherheit von Elektrofahrzeugen. Elektrische Antriebe kleiner, leichter, effizienter und sicherer gestalten – mit dieser Zielsetzung starteten vor drei Jahren Forscher aus neun europäischen Ländern das von der Europäischen Union geförderte Projekt MotorBrain. Im Forschungs- und Entwicklungszentrum des Technologiekonzerns ZF Friedrichshafen AG präsentierten sie nun die Ergebnisse: hochintegrierte Elektroantriebe, die die wichtigsten Bestandteile des Antriebsstrangs für Elektrofahrzeuge vereinen und zudem ohne Seltene Erden auskommen. Die entwickelten Prototypen sind außerdem mit hoher Funktionalität ausgestattet. Erdacht und konstruiert wurden die E-Antriebe von 30 Partnern des europäischen Forschungsprojekts MotorBrain unter der Führung von Infineon Technologies. Die deutschen Partner sind Siemens, die Technische Universität Dresden mit ihrem Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik sowie ZF.

Der Lieferant für Sachs - Ersatzteile hat Insolvenz angemeldet. Ersatzteile sind nur noch bedingt lieferbar. Die Lieferung wir wahrscheinlich in Kürze eingestellt!

Quelle: Internetseite ZF AG

Verwandte Suchbegriffe: sachs stamo ersatzteile, hercules ersatzteile, fichtel und sachs ersatzteile, hercules sachs ersatzteile, fichtel und sachs ersatzteile kupplung, fichtel und sachs ersatzteile fahrrad, fichtel und sachs ersatzteile stoßdämpfer, sachs ersatzteile oldtimer, ersatzteile sachs motor, fichtel und sachs motoren, ersatzteile kupplung fichtel und sachs, fichtel und sachs, sachs motoren und kupplungen, motorenteile sachs, ersatzteilliste fichtel und sachs, kolben für sachs motor
Sachs