Allgemeine Info

Leiser Mähfaden
Die Firma Dolmar hat einen neuen Mähfaden vorgestellt. Ein quadratischer, gewendelter Querschnitt ist das Besondere daran. Dieser neue Querschnitt sogt dafür, dass er an einer Motorsense oder Freischneider um 15% leiser Arbeitet als ein Fadenkopf mit herkömmlichem Rundfaden. Dieser Wert entspricht einer um 70% geringeren Geräuschempfindung, dieser Wert wurde am db(A)-Pegel gemessen. Der Mähfaden ist in den stärken von 2,0/2,4mm Durchmesser und in einer Länge von je 15 m bzw. für den 2,4mm Faden auch in 120m Länge auf einer Spule. Neben der Geräuschreduzierung wird auch ein geringerer Strömungswiderstand erzielt. Das sorgt für eine höhere Schnittgeschwindigkeit und schont Schaftlager und Fadenkopf.
(Dolmar, Hamburg)
Motorenwartung
Die regelmäßige Pflege eines Rasenmähers, mindestens ein mal im Jahr verbessert die Motorenleistung vermindert den Kraftstoffverbrauch um bis zu 30% vermindert den Schadstoffausstoß um bis zu 50%. Nach Aussagen der Experten bei Briggs & Stratton spart eine Wartungskur Geld und schützt die Umwelt! Basis Motorenpflege. Wir empfehlen Ihnen grundlegende Tipps zur Pflege Ihres Motors. Wann braucht mein Motor eine Wartungskur? Wartungsplan
Inbetriebnahme im Frühling !
Motor mit frischem Briggs & Stratton Öl SAE 30W auffüllen. Erhältlich bei jedem Fachhändler oder im Baumarkt. Füllen Sie Ihren Benzintank mit sauberem, frischem Kraftstoff auf. Kaufen Sie nur die benötigte Menge, da der Kraftstoff nach 30 Tagen veraltet. Fügen Sie Ihrem Kraftstoff Fuel Fit Additiv hinzu, damit er frisch bleibt. Wechseln Sie die Zündkerze. Schließen Sie das Zündkerzenkabel an. Schließen Sie die Batterie an, falls vorhanden. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung.
Basis Motorenpflege
Sind Sie ein Do-it-yourself Typ? Dann sind Sie hier genau richtig. Lernen Sie in einfachen Schritten, wie Sie Ihre Geräte selbst pflegen und warten können. Es gibt 5 Themen, die Sie über Motorenpflege kennen müssen, damit Ihr Motor immer problemlos läuft: Ölwechsel Um die optimale Leistung Ihres Motors zu erhalten. Zündkerzenwechsel Damit Ihr Motor immer leicht gestartet werden kann. Luftfilterwechsel Um den höchsten Schutz für Ihren Motor zu gewährleisten. Benutzen Sie Fuel Fitund den richtigen Kraftstoff. Für frische Leistung
Im Frühjahr Vertikutieren ...
dadurch wird der verdichtete Rasenfilz aufgerissen und zerschnitten, so dass die Gräser sowohl wieder genügend Licht, Luft und Wasser erhalten, als auch die Nährstoffzufuhr wieder funktioniert. Das Vertikutieren ist also eine der wichtigsten Maßnahmen zur Erhaltung auch älterer Rasenflächen.
Als beste Jahreszeit für das Vertikutieren ist das Frühjahr, nach dem Vegetationsbeginn.
Vertikutiert wird mit verschiedenen Geräten. Für die kleine Rasenfläche genügt ein Vertikutierkamm mit Wiederhaken-Messern oder ein Vertikutier-Roller. Für größere Flächen lohnt es sich ein Gerät mit Elektro- oder Benzinmotor anzuschaffen.Wer eine kleine Rasenfläche hat, kann gegebenenfalls auf das Vertikutieren verzichten, sollte dafür aber den Rasen mit der Stachelwalze oder einer Grabegabel belüften.
Im Abstand von etwa 15 Zentimetern ist die Gabel einfach in den Boden zu stechen und leicht hin und her zu bewegen. Gleichzeitig empfiehlt es sich, die Rasenfläche eizusanden. Dafür empfiehlt sich grober Sand in der Körnung null bis fünf Millimeter und in einer Menge von drei bis vier Litern je Quadratmeter (Im Baustoffhandel Bezeichnung Sand/Kies K03-K05). Nach dem Vertikutieren muss die Rasenfläche gesäubert und bei Bedarf gewässert und gedüngt werden.
Unsere Vertekutierer finden Sie hier.
Welcher Rasenmäher ist für mich der Richtige?
Handschiebemäher:
für kleine und sehr gepflegte Rasenflächen ohne Stromanschluss in der Nähe, z.B. Vorgärten und Schrebergärten

Akkumäher:
für verwinkelte Flächen, für Rasenanlagen mit vielen Bäumen und Sträuchern und mit ungünstigem Stromanschluss. Für Rasenflächen bis 700qm.

Elektromäher:
für Flächen mit wenig Bäumen oder Sträuchern bis zu 600 qm. Ein Stromanschluss sollte natürlich gut erreichbar sein.

Benzinmäher:
ideal für alle Rasenflächen mit vielen Bäumen und Sträuchern und für große Flächen ab 300qm.

Aufsitzmäher:
ideal für alle Rasenflächen ab 400qm und für Leute, die Rasenmähen als vergnügliches Freizeiterlebnis empfinden wollen.

So schnell gehts:
wie viel Zeit Sie zum Mähen Ihrer Rasenfläche brauchen, hängt von der Schnittbreite des Mähers und dem Fassungsvermögen des Fangkorbes ab. Je größer Schnittbreite und Fangkorbvolumen sind, um so schneller sind Sie fertig. Bei unserer Tabelle sind wir von einer ca. 500qm großen Rasenfläche ausgegangen.

Zeit Schnittbreite Anzahl der Entleerung
60 Min. 32 cm 13 Entleerungen
45 Min. 36 cm 10 Entleerungen
35 Min. 40 cm 7 Entleerungen
25 Min. 43 cm 4 Entleerungen
20 Min. 47 cm 4 Entleerungen
Rasenmäher-Messer ölen ...
wenn man das Messer des Rasenmähers mit Öl einstreicht, kann sich auch feuchte Grasreste nicht daran festsetzen.
Pflanzen vor Kälte schützen!
Der nahende Herbst bringt neben Regen auch kühlere Luft nach Mitteleuropa. Während die Nächte Anfang Oktober durch starke Bewölkung bedingt noch angenehm warm sein können, kann schon bald die Kälter hereinbrechen. Dann ist Vorsicht geraten; die Pflanzen müssen vor den kalten Nächten geschützt werden.

Da es noch nicht Zeit ist die Pflanzen ins Haus, den Keller oder die Garage zu holen, muss man die Pflanzen im Garten und auf dem Balkon von der Kälte schützen. Wichtig ist hierbei, dass man wärme dämmende Materialien wie Fließ, Folie oder alte Decken nimmt. Abzudecken sind Balkonpflanzen, Passionsblumen, Trompeterstöcke, tropische und subtropische Pflanzen, sowie den Gemüsegarten, da Frost unter anderem Tomatenpflanzen gefährden kann.

Man sollte beachten:
  • die Abdeckung muss leicht sein, sodass die Pflanzen keinen Schaden nehmen
  • es darf kein Luftzug unter den Abdeckungen entstehen
  • besonders schützen muss man Blüten, Triebe und Früchte
Zimmerpflanzen wie Palmen die während des gesamten Sommers im Freien standen, sollte man nun wieder ins Haus bringen.

Wichtig: Die Abdeckung ist nur für die Nacht und die Morgenstunden gedacht. Im Tagesverlauf sollten die Pflanzen ohne Abdeckung auskommen. Wenn die Temperaturen zu dauerhaft zu niedrig sind, sollten die Pflanzen unbedingt aus dem Garten an einen wärmeren Ort gebracht werden.