Sabo

SaboSabo

75 Jahre- Alles im grünen Bereich
1954 brachte SABO den ersten motorbetriebenen Rasenmäher auf den Markt. Ab da bewegte sich alles im grünen Bereich und SABO wurde im Laufe der Jahre zum Inbegriff hochwertiger Rasenpflegegeräte. Schon frühzeitig erkannte SABO die entscheidenden Vorteile von Aluminium-Druckguss-Gehäusen und führte 1978 das Turbo-Star-System ein, das sich bis heute bestens bewährt. Natürlich alles in modernster Technologie und höchster Produktqualität.
Seit 1991 ist SABO noch stärker
Seit 1991 gehört SABO zur John Deere Gruppe, einem der weltweit führenden Anbieter von Land-, Bau- und Forstmaschinen sowie von Maschinen für die Rasen- und Grundstückspflege. Ein immenses Potenzial an Wissen, Erfahrung und Kompetenz. Das letztlich Ihnen zugute kommt. 1837 besaß John Deere, ein Hufschmied und Erfinder, nicht viel mehr als eine Werkstatt, ein ausrangiertes Sägeblatt und eine Idee, die den Landwirten helfen und das Bild der Landwirtschaft für alle Zeiten ändern sollte.
Made in Germany
Ein Anspruch, der SABO zu höchster Qualität verpflichtet: Deshalb entwickelt SABO ausschließlich in Deutschland, und die Produktion unserer handgeführten Rasenmäher und Vertikutierer erfolgt in unserem hochmodernen Werk in Gummersbach*. Das gesamte Verkaufsprogramm unterliegt den strengen SABO Qualitätsrichtlinien.

John Deere Traktoren fahren weiter vorn Auch im Jahr 2013 baute John Deere seinen Spitzenplatz auf dem deutschen Traktorenmarkt weiter aus. In einem stabilen Markt von 36.248 Einheiten (Vorjahr: 36.264) erzielten John Deere Traktoren einen Anteil von 21,3 % (Vorjahr 20,9%) und konnten damit Ihren Vorsprung um 0,4 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr ausbauen. „Angesichts der stagnierenden Einkommensentwicklung in Teilen der Landwirtschaft übertraf die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Traktoren trotz der höheren Preise im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten der Abgasstufe Euro III B unsere Erwartungen“, so Helmut Korthöber, Geschäftsführer der deutschen Vertriebs- und Marketingorganisation John Deere Vertrieb. „Und mit einer Vielzahl neuer Modelle zwischen 80 und 120 PS verfügen wir über ein höchst wettbewerbsfähiges Traktorenangebot, das auch kleineren, mittleren und spezialisierten Betriebe bei verringerten Betriebskosten mehr Leistung und mehr Effizienz bietet.“ Als größter Landtechnikhersteller in Deutschland beschäftigt John Deere 7.250 Mitarbeiter an sechs Standorten in der Bundesrepublik. Die deutschen John Deere Unternehmensteile erzielten im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von über 3,474 Milliarden Euro, 6 % mehr als im Vorjahr. Auch im Jahr 2013 baute John Deere seinen Spitzenplatz auf dem deutschen Traktorenmarkt weiter aus. In einem stabilen Markt von 36.248 Einheiten (Vorjahr: 36.264) erzielten John Deere Traktoren einen Anteil von 21,3 % (Vorjahr 20,9%) und konnten damit Ihren Vorsprung um 0,4 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr ausbauen.
„Angesichts der stagnierenden Einkommensentwicklung in Teilen der Landwirtschaft übertraf die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Traktoren trotz der höheren Preise im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten der Abgasstufe Euro III B unsere Erwartungen“, so Helmut Korthöber, Geschäftsführer der deutschen Vertriebs- und Marketingorganisation John Deere Vertrieb. „Und mit einer Vielzahl neuer Modelle zwischen 80 und 120 PS verfügen wir über ein höchst wettbewerbsfähiges Traktorenangebot, das auch kleineren, mittleren und spezialisierten Betriebe bei verringerten Betriebskosten mehr Leistung und mehr Effizienz bietet.“
Als größter Landtechnikhersteller in Deutschland beschäftigt John Deere 7.250 Mitarbeiter an sechs Standorten in der Bundesrepublik. Die deutschen John Deere Unternehmensteile erzielten im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von über 3,474 Milliarden Euro, 6 % mehr als im Vorjahr.

News bei Sabo

Einmillionster John Deere Traktor läuft vom Band
Mannheim, 3. Dezember 2014 – Einen bedeutenden Meilenstein in der Produktionsgeschichte des Unternehmens setzte kürzlich ein 5100M, der als einmillionster Traktor das John Deere Werk in Augusta im US-Bundesstaat Georgia verließ. Das 1990 gegründete und auf die Herstellung von Kompakttraktoren spezialisierte Werk beliefert unterschiedlichste Kunden und internationale Märkte mit 26 bis 115 PS starken Traktoren der Serien 1, 2, 3, 4 und 5. Die in Augusta produzierten Traktoren der Serie 5M sind jetzt auch in Europa erhältlich. Diese speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelgroßen Viehhaltungs-, Ackerbau-, Gemischt- und Sonderkulturbetrieben zugeschnittene Baureihe deckt mit ihren vier Modellen ein Leistungsspektrum von 75 bis 115 PS ab. Ihre mit Abgasstufe III B konformen Motoren sind dank NUR Diesel-Konzept und CommonRail-Einspritzung umweltfreundlich und sparsam zugleich. Die große Auswahl an Getriebevarianten, Kabinenversionen und Zapfwellenausstattungen ermöglicht den Kunden, die Maschinen auf ihre individuellen Anforderungen zuzuschneiden. Für zusätzliche Vielseitigkeit lassen sich diese Traktoren dank exklusivem Mittelrahmen-Konzept nach Wunsch mit Frontkraftheber, Frontzapfwelle und maßgeschneidertem John Deere Frontlader H260 bzw. H310 ausstatten.
Quelle: Sabo im Internet

Verwandte Suchbegriffe: ersatzteile und zubehör, sabo ersatzteile antrieb, sabo turbostar, sabo rasenmäher, sabo händler, briggs & stratton, sabo ersatzteile turbostar, sabo ersatzteile fangkorb, sabo rasenmäher ersatzteile, sabo rasenmäher bedienungsanleitung, sabo rasenmäher händler, sabo rasenmäher gebraucht, sabo rasenmäher benzin, sabo rasenmäher test, honda rasenmäher, toro rasenmäher, sabo ersatzteile online, ersatzteile sabo, sabo rasenmäher ersatzteile, sabo rasenmäher ersatzteile antrieb, sabo rasenmäher reparaturanleitung, sabo rasenmäher explosionszeichnung, sabo turbostar ersatzteile, alko vertikutierer ersatzteile, original sabo messerbalken

Zurück Sabo Ersatzteile Sabo Ersatzteilsuche Sabo Zeichnungen Sabo Ersatzteil - Forum Sabo Ersatzteilanfrage